20°

La Lambra

Weiter in Richtung Osten erreicht man nach Pedro Barba den Strand La Lambra, einen wenig besuchten Ort, an dem der Besucher die unberührte Natur genießen kann.
Hier säumen Dünen aus weißem Sand den Strand und die Wellen umspülen die schwarzen Küstenfelsen. Etwas weiter im Norden erblickt man Los Arcos, Gesteinsformationen mit hohem landschaftlichen Wert: Hier hat die Natur an der Küste aus Vulkangestein eigenwillige, überraschende Bögen aus Basalt entstehen lassen, die mehrere Meter hoch sind. Unter diesen Bögen, wo Krebse und Napfschnecken zu Hause sind, brechen sich die Wellen mit großer Kraft zum Rauschen des Meeres.

Interessante Fakten

Länge600 m
Art des Badestrandesweisser Sand
UmgebungNatur

Haben Sie Interesse an diesen Informationen?

Download PDF Drucken Send Ecard